Englisch

Englisch ist eine Weltsprache und international die wichtigste Zweit- und Verkehrssprache. Sie ist ein selbstverständliches Kommunikationsmittel in vielen Bereichen unseres Zusammenlebens – so dient das Englische in der Wirtschaft und in der Technik, in der Wissenschaft und in der Kunst, im Tourismus und im Sport immer häufiger der Verständigung.


Fundierte Englischkenntnisse sind deshalb sowohl in privater als auch in beruflicher Hinsicht für Realschulabsolventen unverzichtbar – and last but not least bildet das Erlernen und Beherrschen einer Fremdsprache unseren Geist, unseren Charakter und unsere Offenheit für alles Neue. 
Unsere SchülerInnen an der Realschule sollen zu kontaktfreudigen, kommunikationsfähigen jungen Menschen werden, die ihre Kenntnisse in der englischen Sprache ohne Scheu anwenden. Sie lernen die Traditionen und Lebensformen der englischen Sprachgemeinschaft kennen, vergleichen sie mit denen ihres eigenen Lebensbereiches und können so Verständnis für Gemeinsamkeiten und Unterschiede entwickeln.


Der Englischunterricht gliedert sich in die Bereiche Reading (Inhalt von Texten verstehen), Speaking (Sprechen), Listening (Hörverstehen), Writing (eigene Texte verfassen) und Mediation (Inhalte auf Deutsch wiedergeben).


Um kommunikative Fertigkeiten zu entwickeln, ist es für die Jugendlichen wichtig, die angebotene Chance zu nützen und von Anfang an alle Teilbereiche aufbauend einzuüben. Landeskundliche und interkulturelle Inhalte sowie grammatische Strukturen und lexikalische Einheiten schulen die Ausdrucksfähigkeit der jungen Menschen. Altersgemäße Themen und unterschiedlichen Textarten bereiten sie auf die Situationen vor, in denen sie das Gelernte anwenden sollen.


Auch der richtige Umgang mit den modernen Kommunikationstechnologien wie E-Mail und Internet ist ein wichtiger Bestandteil des Englischunterrichts.
Konsequentes selbstständiges Lernen und der Erwerb von Lernstrategien unterstützen die Bereitschaft zum Erlernen weiterer Fremdsprachen im privaten und beruflichen Bereich.
So wird es für Realschüler ein Leichtes sein, geschriebene und gesprochene Sprache zu verstehen und in der Fremdsprache schriftlich und mündlich zu reagieren – ob im Beruf, in der Freizeit oder auf Reisen.

Auszugsweise aus www.lehrplanplus.bayern.de/

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Förderung der kommunikativen Kompetenzen steht im Zentrum des Englischunterrichts an der Realschule. Mit der Abschlussprüfung in der 10. Klasse erreichen unsere Schüler die Niveaustufe B1+ des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Bereits in der 9. Klasse können sie freiwillig an der PET-Prüfung teilnehmen, die vom Cambridge Institut angeboten wird und Kompetenzen auf dem Niveau B1 abprüft.

 

(Quelle: Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München)